Über die Kategorie "Mathematik"

(Ersetze diesen ersten Absatz mit einer kurzen Beschreibung deiner neuen Kategorie. Diese Orientierung wird in der Kategorienauswahl angezeigt, versuche also weniger als 200 Zeichen zu benutzen.)

Benutze die folgenden Abschnitte für eine ausführlichere Beschreibung oder um Richtlinien oder Regeln für diese Kategorie festzulegen:

  • Warum sollten Benutzer diese Kategorie nutzen? Wofür ist sie gedacht?

  • Wie genau unterscheidet sie sich von den Kategorien, die es bereits gibt?

  • Welche Themen sollte diese Kategorie im Allgemeinen beinhalten?

  • Brauchen wir diese Kategorie? Können wie sie mit einer anderen Kategorie oder Unter-Kategorie zusammenführen?

Ich denke darüber nach, ob es eine Kategorie 1.)„Mathematik in der Anwendung“ und eine 2.) „reine Mathematik“ geben sollte.
Nr.1 eignet sich für das Thema „Modellbildung“, hier werden Alltagsthemen und ihre Abstraktionen behandelt. Als Themen eignen sich solche aus dem kaufmännischen Bereich, etwa Zins- oder Warenpreisberechnung (bei bekannter Referenzmenge), technische und physikalische Themen, wie Umrechnung von Größen, aber auch das komplexe Thema „Einheiten“, sowie die verschiedenen Formen des Glücksspiels sowie Stichprobentheorie. Hier könnte man auch Algorithmenprogrammierung behandeln. Überschneidungen gibt es mit allen Wissensgebieten, die abstrahiert werden können.
Nr. 2 fängt an mit Rechenverfahren auf Papier, etwa schriftliches Multiplizieren, der Euklidische Algorithmus, Primzahlen, Mengenlehre, Logik und Wahrheitstafeln, später die ersten mathematischen Beweise, Kombinatorik, und der Begriff der Unendlichkeit. Auch die mathematische Ideengeschichte hätte hier ihren Platz. Hier gibt es eine Überschneidung mit der Philosophie und auch zur Religion.